Before treatment

Wichtige pre-operative Informationen vor einer FUT-Behandlung
 

Um eine Haartransplantation so angenehm und erfolgreich wie möglich durchzuführen, haben Patienten vor einer FUT-Behandlung verschiedene Anweisungen sowie Einschränkungen zu beachten. Diese Informationen sind nicht nur für die Behandlung an sich, sondern ebenfalls für den Heilprozess und den Erfolg einer FUT sehr wichtig und sollten daher unbedingt beachtet werden.

Wir haben diese für Sie im Bereich „Instructions & Paperwork“ (intern verlinken) als PDF für Sie hinterlegt. Bitte lesen Sie diese aufmerksam, laden Sie diese herunter und drucken sie aus.
 

Grundsätzliches:


⦁    Falls Sie jung und gesund sind und unter keinen erwähnenswerten Erkrankung leiden, ist eine Blutuntersuchung in der Regel nicht notwendig. Sollte dem nicht so sein, empfehlen wir eine Untersuchung Ihres Blut, die Sie von uns oder von Ihrem Arzt durchführen lassen können. Bitte informieren Sie uns bereits im Vorfeld über Ihre Entscheidung.

⦁    Alkohol kann die Behandlung negativ beeinflussen, da er die Verdünnung des Blutes stimuliert und ebenfalls die Überempfindlichkeit auf bestimmte Medikamente – daher raten wir Ihnen in den drei Tagen vor der Behandlung keinen Alkohol zu sich zu nehmen.

⦁    Der Konsum von Tabakwaren verengt die Blutgefäße, verlangsamt nachweislich die Wundheilung, erhöht gleichzeitig das Infektionsrisiko und kann gleichzeitig das Anwachsen der Haarfollikel und Blutgefäße verlangsamen, daher rauchen Sie bitte mindestens 1 Woche vor Ihrer Behandlung und 3 Wochen nach Ihrer FUT nicht mehr.

⦁    Bequeme Kleidung, die nicht über den Kopf gezogen werden muss, ist unser Rat für den Tag der Behandlung. Bitte tragen Sie Kleidung, die mit Knöpfen oder einem Reißverschluss geschlossen wird und zum Beispiel kein T-Shirt, Sweatshirt oder einen Pullover.

⦁    Sie erhalten bei der Ankunft in unserer Praxisklinik angemessene OP-Kleidung, die Sie bitte während Ihres gesamten Aufenthalts tragen.

⦁    Bringen Sie bitte am Tag Ihrer FUT keinen Schmuck in die Praxisklinik und tragen Sie bitte auch keinen.

⦁    Wir empfehlen Ihnen ausgeruht, ausgeschlafen und entspannt am Tag der Behandlung zu uns zu kommen. Sie erhalten am Abend vor der Behandlung eine Beruhigungs- oder Schlaftablette, falls Sie aufgeregt sind oder nicht gut schlafen können.

⦁    Frühstücken Sie bitte mäßig und nehmen Sie keine schwere Kost zu sich, denn übermäßiges und schweres Essen kann während der Behandlung Müdigkeit und Übelkeit verursachen.
⦁    Wir servieren Ihnen während der Behandlungspause, die üblicherweise in die Zeit eines Mittagessens fällt, eine Mahlzeit nach Ihre Wünschen.

⦁     Falls Sie vor Ort übernachten möchten, buchen wir für Sie gerne ein Zimmer im Radisson SAS Hotel. Bitte teilen Sie uns bereits im Vorfeld mit, ob Sie eine Übernachtung wünschen!


Medikamente:


⦁    Bestimmte Medikamente, die zum Beispiel Entzündungen hemmen und Acetylsalicylsäure, wie etwa Aspirin, enthalten, sollten Sie 7 bis 10 Tage vor der FUT nicht mehr einnehmen, da sie Blutungen während der Operation verursachen können und ebenfalls das Blut verdünnen. Diese ungünstige Beeinflussung kann bereits durch eine acetysalicylsäurehaltige Tablette verursacht werden, da diese Ihr Blut bis zu sieben Tage verdünnt und sich auch auf die Blutgerinnung auswirkt.

⦁    Bitte teilen Sie uns mit, welche Medikamente Ihnen verschrieben wurden und welche Sie üblicherweise nehmen. Bringen Sie diese ebenfalls am Tag der Behandlung mit in unsere Praxisklinik.

⦁    Sollten Sie unsicher sein, ob Ihre Medikamente eine negative Wirkung auf die Behandlung haben könnten, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

⦁    Falls Sie die Vitamine B und E einnehmen, sollten Sie dies bereits 7 Tage vor einer FUT-Behandlung unterlassen, denn diese beiden Vitamine können Ihr Blut verdünnen und so negative Folgen mit sich bringen.
 

Unterstützende Mittel:


⦁    Das Medikament Propecia/Finasteride können Sie problemlos weiterhin einnehmen.

⦁    Die Anwendung von Minoxidil sollten Sie 24 Stunden vor der Behandlung beenden und – nach Rücksprache mit Dr. Feriduni – erst etwa 2Wochen nach Ihrer FUT wieder verwenden, da der in der Lotion beinhaltete Wirkstoff Propyleenglykol Ihre Kopfhaut austrocknen und merklich irritieren kann. Falls Sie den Minoritätsschaum ohne den Zusatz von Polyglykol verwenden, können Sie diesen wieder direkt nach der OP verwenden.

⦁    Nach der Behandlung wird aller Wahrscheinlichkeit nach eine Schwellung auftreten, die fünf bis sieben Tage bestehen bleibt. Das homöopathische Medikament Arnica D30 ist vielleicht kein Wundermittel, dennoch kann es eine Schwellung mildern und kann daher präventiv eingenommen werden.
 

Haarschnitt bzw. Kopfrasur vor der Behandlung:

Wir empfehlen Ihnen, sich vor der Behandlung für einen bei uns durchgeführten Kurzhaarschnitt des Empfangsgebietes zu entscheiden. Dies ist zwar nicht in allen Fällen nötig, daher besprechen Sie dieses Thema bitte detailliert mit Ihrem behandelnden Arzt.
Vorteilhaft an einem Kurzhaarschnitt, ist die Möglichkeit Transplantate erheblich einfacher, präziser und dichter gepflanzt zu können. Die Zeit, die für die Inzision und Implantation benötigt wird, verkürzt sich ebenfalls und wirkt sich so günstig auf die Überlebensrate der Haarfollikel aus.
Im Bereich „Instructions & Paperwork“ finden Sie unsere Broschüre „Die Wichtigkeit eines Kurzhaarschnitts“ als ausdruckbaren Download. Bitte lesen Sie diese sorgfältig. (verlinken mit Instructions & Paperwork) Sollten weitere Fragen auftreten, kontaktieren Sie uns bitte.
 

Physiotherapeutische Vorbereitung: Die Kopfhautmassage

Die Flexibilität Ihrer Kopfhaut ist ein wichtiger Aspekt einer erfolgreichen FUT, bitte massieren Sie daher etwa 8 Wochen vor Ihrer Follicular Unit Transplantation täglich morgens und abends jeweils 5 bis 10 Minuten Ihre gesamte Kopfhaut; bitte schenken Sie dabei dem Bereich Ihres Hinterkopfs mehr Aufmerksamkeit.
Im Bereich „Instructions & Paperwork finden Sie unsere Infobroschüre „Kopfhautmasse“ als ausdruckbaren Download. Bitte lesen und befolgen Sie die Dehnübungen sorgfältig. Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns.


Kopfhautmassage - Dehnübungen für eine flexible Kopfhaut


Die folgenden zwei Übungen führen Sie bitte regelmäßig aus, denn diese verhelfen Ihrer Kopfhaut nachweislich zu mehr Flexibilität, was verschiedene positive Auswirkungen auf Ihre FUT-Behandlung hat:
⦁    Dem Spenderbereich können in einem einzigen Durchgang mehr Haarfollikel entnommen werden.
⦁    Die Spannung Ihrer Kopfhaut nach der Behandlung wird vermindert.
⦁    Die aus der FUT resultierende Narben wird schöner und feiner.

Übung 1:

⦁    Haken Sie Ihre Hände am Hinterkopf ineinander und bewegen Sie Ihre Kopfhaut so, wie Sie es auf den Fotos in der Infobroschüre sehen. Die Richtung der Pfeile weist Sie auf eine Auf-und-ab-Bewegung hin.
⦁    Fühlen Sie mit den Fingern, wo sich der untere Schädelrand an Ihrem Hinterkopf befindet. Positionieren Sie Ihre Hände etwa 2 bis 3 Zentimeter darüber und legen Sie Ihre Handflächen flach auf Ihren Kopf.
⦁    Bewegen Sie Ihre Kopfhaut auf und ab indem Sie Ihre Hände nach vorne in Richtung Stirn ziehen.
⦁    Drücken Sie Ihre Hände kräftig an Ihren Kopf, so dass Sie Ihre Kopfhaut bewegen und nicht nur leicht über Ihre Haar streichen.
⦁    Diese Übung führen Sie bitte am Morgen und am Abend jeweils 5 bis 10 Minuten durch.


Übung 2:

⦁    Drücken Sie Ihre Hände auf beiden Seiten des Kopf kräftig gegen diesen; so wie Sie es auf dem Foto in der Broschüre sehen.
⦁    Bewegen Sie Ihrer Kopfhaut so weit wie möglich nach oben und unten. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihre Kopfhaut bewegen und nicht nur mit den Händen über Ihren Kopf gleiten.
⦁    Führen Sie diese Übung zweimal täglich – morgens und abends – jeweils 5 bis 10 Minuten durch.

Wir sind für Sie da

Möchten Sie eine individuelle Beratung?
Füllen Sie unser online-Beratungsformular aus und wir werden Sie kontaktieren!

Online-Beratung

Haben Sie Fragen?
Bitte senden Sie uns eine email und wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

E-mail

Viele Fragen zur Haartransplantation, Kosten, etc. finden Sie in unserem FAQ Bereich

Zu FAQ