After the treatment

Nach der FUE-Behandlung
 

Nach einer FUE-Behandlung sind für Patienten Anweisungen und Informationen zu beachten, die auch im Bereich „Instructions & Paperwork“ als Download zur Verfügung stehen. (intern verlinken)
 

Eine kurze Übersicht der Anweisungen

⦁    Die ersten Nächte nach einer FUE-Behandlung sollten Patienten mit leicht erhöhtem Oberkörper auf dem Rücken schlafen. So wird der Transplantationsbereich am wenigsten gefährdet.
⦁    Hauptpunkt ist die Vermeidung von Druck im Kopf, daher sollten sich Patienten nach einer FUE-Behandlung nicht bücken, den Kopf nicht nach unten halten, schreien oder extrem husten, denn diese Tätigkeiten können zu einer Druckerhöhung der Blutgefäße im Kopfbereich führen und in den ersten Tagen nach einer FUE konsekutiv zu Nachblutungen führen.
⦁    Körperliche Belastungen und sportliche Aktivitäten sollten für die Dauer von 2 Wochen vermieden werden.
⦁    Die hygienischen Vorschriften, die Sie von Dr. Feriduni und seinem Team erhalten haben, sollten während der nächsten 2 Wochen nach der Behandlung dringend beachtet werden.
⦁    In den ersten 2 Wochen nach einer FUE-Behandlung sollten weder ein Helm, eine Mütze oder ein Haarteil getragen werden. Ein Bandana kann in den Regel getragen werden.
⦁    In dem Zeitraum von 4 Wochen nach der Haarverpflanzung sollten weder Sauna noch Solarium besucht werden.

Folgende Punkte sollten nach einer Behandlung beachtet werden:

⦁    Am Tag nach der FUE-Behandlung erfolgt eine Kontrolluntersuchung, die nach etwa weiteren 2 Wochen erneut stattfinden sollte.
⦁    Es ist sehr wahrscheinlich, dass am Tag nach der Behandlung im Stirnbereich eine deutliche Schwellung auftritt, die nach spätestens einer Woche abklingt.
⦁    Im Bereich der Transplantation bildet sich nach der Behandlung feiner Schorf, der nach 7-10 Tagen großenteils von selbst verschwindet.
⦁    Die Stiche im Spenderbereich sowie eventuelle Schorfreste im transplantierten Bereich werden - soweit sie nicht bereits vorher verschwunden sind, was meist nach ca. 7 bis 10 Tagen von allein geschieht - vom ärztlichen Team nach 14 Tagen entfernt.
⦁    Es besteht die Möglichkeit, dass durch den Stress, den eine OP auslöst, nach einer FUE-Behandlung bei manchen Patienten eine gewisse Anzahl von Haaren ausfällt. Diese meist temporäre und kurzfristige Erscheinung nennt sich Shock Loss, wobei die Dauer dieses Haarausfalls üblicherweise zwischen ein paar Wochen und Monaten variiert. Einer Haartransplantation, beispielsweise einer Verdichtungsbehandlung, folgt in manchen Fällen der Ausfall der Spenderhaare und der diesem Gebiet angrenzende Haare. Dies sollte Patienten nicht beunruhigen, denn üblicherweise wachsen nach der Shock Loss-Periode diese Haare nach.

 




Wir sind für Sie da

Möchten Sie eine individuelle Beratung?
Füllen Sie unser online-Beratungsformular aus und wir werden Sie kontaktieren!

Online-Beratung

Haben Sie Fragen?
Bitte senden Sie uns eine email und wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

E-mail

Viele Fragen zur Haartransplantation, Kosten, etc. finden Sie in unserem FAQ Bereich

Zu FAQ